Generali und die Initiative „The Human Safety Net“ wollen Eltern und ihren Kindern mit einem vielfältigen Angebot besser durch die Corona-Krise helfen. (Foto: THSN)

Kinder brauchen Kontakt zu ihren gleichaltrigen Freunden sowie Beschäftigung und Bewegung. Gerade während der Corona-Krise können diese Punkte aber zu kurz kommen. Generali und die Initiative „The Human Safety Net“ wollen das ändern.

Von Florian Auburger

Kinder brauchen ihre Eltern. Besonders in den ersten Jahren ihrer Entwicklung. Doch vielen Eltern fällt es in der Corona-Krise besonders schwer, diesen Anforderungen gerecht zu werden. Egal ob Eltern von zu Hause arbeiten müssen oder durch die teilweise beengte Situation in der heimischen Wohnung gestresst sind. Leidtragende am Ende sind oft die Kinder, deren Bedürfnisse hinten anstehen müssen.

Eine aktuelle, repräsentative Kurzumfrage des Meinungsforschungsinstituts Civey für das digitale Wirtschaftsmagazin „Business Insider“ zeigt nun bedenkliche Ergebnisse. Demnach bleibt jedes sechste Kind unter 12 Jahren aktuell sich allein überlassen, während seine Eltern arbeiten. Befragt für die Studie wurden über 3.000 arbeitende Eltern mit Kindern unter 12 Jahren.

Zur mangelnden Beschäftigung der Kinder kommen zudem die eingeschränkte Bewegungsfreiheit und der fehlende Kontakt zu gleichaltrigen Freunden. Das stellt Familien derzeit vor große Herausforderungen.

Eltern als Schlüssel in der Entwicklung

Eltern sind nun besonders gefordert. Denn ihre Kinder brauchen Kreativität, Aufmerksamkeit und Spielen. Besonders in den ersten sechs Lebensjahren. Diese sind die wichtigsten und ausschlaggebenden für die Entwicklung und das Wachstum eines Kindes. Was ein Kind in diesem Alter lernt, und wie es behandelt wird, formt seine Gesundheit und den zukünftigen Erfolg im Leben.

Damit sich Kinder gut entwickeln und chancengerecht ins Leben starten können, brauchen sie Förderung – für Körper und Geist, im Kindergarten und zu Hause. Diese Förderung kann aber gerade in Zeiten von Corona zu kurz kommen.

Kinder brauchen in den ersten Jahren besonders viel Förderung. (Foto: THSN)

The Human Safety Net

The Human Safety Net ist eine globale Bewegung der internationalen Generali Gruppe zur Unterstützung benachteiligter Menschen. Ihre Programme widmen sich verschiedenen gesellschaftlichen Herausforderungen, haben aber ein Ziel gemeinsam: menschliches Potenzial zu fördern, indem zur Hilfe von Menschen für Menschen inspiriert wird.

Inspirationen und Ideen für die Zeit zuhause

Daher brauchen Eltern nun Unterstützung. Wir von WirHelfen haben uns mit „The Human Safety Net“ (THSN) und der Generali Deutschland zusammen getan. Gemeinsam bieten wir Euch eine Home Edition der bisherigen Initiative The Human Safety Net rund um die gesunde Entwicklung von Kindern und ihren Familien an. 

The Human Safety Net für Familien“ liefert in verschiedenen Home Editions Inspirationen und Ideen für die Zeit zuhause. Denn gerade in turbulenten Zeiten ist es wichtig, Unterstützung zu haben und durch tägliche Routinen Stabilität in den Alltag und das eigene Selbst zu bringen.

In den kommenden Tagen und Wochen werden freiwillige Volunteers von The Human Safety Net regelmäßig Ideen für Spiele, Basteln und Entspannung für zuhause mit Euch teilen. Diese findet ihr ab sofort ganz einfach hier auf unserer Seite. Es lohnt sich also, immer mal wieder vorbeizuschauen und sich inspirieren zu lassen. 

Ähnliche Artikel

Pin It on Pinterest

Share This