Besonders in diesen Zeiten greifen immer mehr Organisationen auf Crowdfunding-Kampagnen zurück. Auch WirHelfen.eu hat nun ihre erste Kampagne ins Leben gerufen.

Mit Crowdfunding lassen sich private Projekte, neue Innovationen, Startups, etablierte Unternehmen sowie NGO-Projekte finanzieren. Beim Crowdfunding unterstützen Freiwillige ein Projekt finanziell. Somit ist die Realisierung eines Projekts von den Unterstützern abhängig.

Crowdfunding wird inzwischen auch bei NGO Projekten gezielt eingesetzt, um gemeinsam mit Interessenten ein Ziel umzusetzen und sich dadurch noch mehr für gemeinnützige Zwecke einsetzen zu können.

Meistens löst man mit Crowdfunding letztendlich ein Problem. Dazu gehört unter anderem die Realisierung eines Projekts oder die Besorgung von Ressourcen, um das Ziel der NGO umzusetzen. Das Geld für die Umsetzung eines Projektes wird erst ausbezahlt, wenn die Ziel- oder Zwischensumme erreicht worden ist. Ansonsten erhalten alle Unterstützer ihr Geld zurück.

Mehr Crowdfunding in Corona-Zeiten

Vor allem die Corona-Krise bringt sowohl mehr Unternehmen als auch NGOs dazu, Crowdfunding-Kampagnen für gemeinnützige Zwecke umzusetzen. Die Volksbanken Raiffeisenbanken konnten mit ihrer #gemeinsamfuerdieregion Crowdfunding-Kampagne drei Projekte zugleich finanzieren. Dazu gehören mehrere Tafeln, Tierparks und die Initiative „Kein Kind ohne Sport“.

Wave of Hope for the Future hat ebenfalls eine erfolgreiche Crowdfunding-Kampagne für Geflüchtete gestartet und ermöglicht somit die Bildung in Notsituationen. Immer mehr gemeinnützige Vereine setzen zunehmend auf Crowdfunding, um soziale Projekte zu fördern.  

WirHelfen.eu startet Crowdfunding-Kampagne

Auch wir von WirHelfen.eu starten am Montag unsere erste CrowdfundingKampagne. Wir brauchen eure Unterstützung vor allem dafür, Programmierer, Konzepter, Designer und die laufenden Kosten zu decken, um noch mehr Helfern mit Hilfesuchenden zu verbinden.

Alles, was wir darüber hinaus an Spenden einsammeln, werden wir für die Weiterentwicklung und die zukünftige Plattform ausgeben. Seid dabei! Jede Unterstützung zählt, um gemeinsam mit euch unser Projekt voranzubringen. Du erfährst mehr unter: „WirHelfen.eu“ Plattform 2.0 (startnext.com)

Pin It on Pinterest

Share This