Skip to main content
Eine Collage aus Preisträger*innen vom Vorjahr. – Foto: Bundesverband Deutscher Stiftungen e. V./Deutscher Engagementpreis

Am 02.12.2021 wird im Deutschen Theater Berlin wieder bürgerschaftliches Engagement besonders geehrt: 403 herausragend engagierte Personen und Initiativen, die das Gemeinwohl stärken, sind nominiert. In sechs Kategorien vergibt eine renommierte Fachjury den mit je 5.000 EUR dotierten Preis. Zusätzlich wird ein Publikumspreis in Höhe von 10.000 EUR verliehen. Die feierliche Veranstaltung wird auch als Livestream übertragen.

Schon zum dreizehnten Mal wird in Berlin der Deutsche Engagementpreis verliehen. Als Dachpreis für bürgerschaftliches Engagement in Deutschland würdigt er einerseits freiwilliges Engagement, andererseits auch die Förderung von solchem Einsatz durch entsprechende Wettbewerbe und Preisverleihungen.

Wer einen Preis für freiwilliges Engagement in Deutschland gewonnen hat, kann vom Preisausrichter für den Deutschen Engagementpreis nominiert werden. Sowohl Einzelpersonen, Gruppen, Vereine als auch Initiativen und Unternehmen können daran teilnehmen.

Renommierte Jury – sieben hoch dotierte Preise

Eine hochkarätig besetzte Jury aus den Bereichen Wissenschaft und Gemeinnützigkeit hat unter 403 Nominierungen die Qual der Wahl. In sechs Kategorien vergibt sie Preise, die jeweils mit 5.000 EUR dotiert sind: „Chancen schaffen„, „Leben bewahren„, „Generationen verbinden„, „Grenzen überwinden„, „Demokratie stärken“ und – zusätzlich als Sonderpreis – „Engagement in der Coronapandemie„.

Darüber hinaus wird auch ein mit 10.000 EUR dotierter Publikumspreis verliehen: Über 114.000 Menschen haben in einer Online-Abstimmung über ihre*n Favorit*in abgestimmt. Die 50 Projekte mit den meisten Stimmen bei dieser Abstimmung werden außerdem ein Weiterbildungsseminar erhalten.

Prominente Laudator*innen – feierliche Veranstaltung in Berlin und als Livestream

Jana Pareigis moderiert die Veranstaltung. Prominente Gäste wie u. a. die Köchin und Stifterin Sarah Wiener, der Organist und Komponist Cameron Carpenter und der Aktivist Raúl Krauthausen würdigen die Preisträger*innen.

Die feierliche Veranstaltung findet am 02.12.2021 ab 18 Uhr im Deutschen Theater in Berlin statt und wird gleichzeitig auch als Livestream übertragen.

Georg Hiebl mit freundlicher Unterstützung des Deutschen Engagementpreis.

Georg Hiebl

Georg Hiebl

Georg Hiebl ist ein echtes Münchner Kindl und studierter Sozialwissenschaftler. Zuerst im Medienbereich tätig, hat es ihn durch Zufall für fast zwei Jahrzehnte in die Zahlungsdienstleistungsbranche verschlagen. Doch die Lust am Schreiben ließ ihn nie los. Nun kehrt er zu seinen kreativen Wurzeln zurück und schließt sein Journalismus-Fernstudium an der Freien Journalistenschule Berlin ab. Seine thematische Bandbreite: Musik, Kultur, Essen, Gesundheit, NGOs, Nachhaltigkeit, Minimalismus und vieles mehr. Sein Augenmerk: gute Nachrichten und faire Berichterstattung.

Pin It on Pinterest

Share This