Skip to main content

Der „Internationale Weltfrauentag 2022“ steht an, und seien wir mal ehrlich: Wirklich angekommen sind wir im Zeitalter der Gleichberechtigung und Geschlechtergerechtigkeit noch nicht. Ja, es gibt viele Menschen, die die Gender-Debatte befeuern und großartige Botschaften aussenden. Trotzdem sind Frauenrechte noch lange nicht in der Weltgemeinschaft so angekommen, dass sie auch gelebt werden. Deswegen rufen Frauen und Allies alljährlich am 8. März zum „Internationalen Weltfrauentag“ auf – oder wie ich persönlich auch gerne sage, zum „Feministischen Kampftag“. Warum ich das sage, steht im Beitrag, plus sieben weiterführende Videos dazu.

Frauenrechte und Geschlechtergerechtigkeit

Die Geschlechtergerechtigkeit ist ein wichtiges Menschenrechtsanliegen. Sie bedeutet gleiche Partizipation, Sichtbarkeit und „Empowerment“ aller Geschlechter in allen Sphären des öffentlichen und privaten Lebens. Deswegen sind nicht alle Geschlechter gleich, sondern gleich an Rechten und Würde.

Leider sieht die Realität für Frauen heute zu oft noch anders aus. Zahlreiche Femizide sprechen eine klare Sprache. Wie alle Rechte müssen auch die Frauenrechte ständig neu erstritten, geschützt und gefördert werden.

Feministische Aktion

Das Engagement am Weltfrauentag hat viele Gesichter. So rufen verschiedene Bündnisse am feministischen Kampftag zu öffentlichem Protest auf. Die größte Demo findet am Brandenburger Tor statt, berichtet die taz. Finde ich gut, sowas hab ich auch schon gemacht.

Heute ist mal wieder der 8. März und diesmal gehe ich trotzdem ins Büro. Ich schreibe was. Teilhabe am gesellschaftlichen Diskurs kann unterschiedlich aussehen. Alle Frauen, die heute die Arbeit niederlegen, um sich Gehör zu verschaffen, haben meine volle Solidarität. Einige protestieren also in den Straßen, andere posten was auf Social Media, es wird über den Zusammenhalt unter Frauen gestritten. Doch auch eine Spende, sich zum Thema schlau zu machen oder eine lange Diskussion mit Freunden, Familie, vielleicht sogar der Arbeitgeber*in zu führen, sind alles wichtige Etappen des Weges zur Geschlechtergerechtigkeit.

Das findest du spannend und willst noch tiefer ins Thema einsteigen? In sieben interessanten Videos habe ich dir meinen Blickwinkel auf den Weltfrauentag hier zusammengestellt. Vielleicht bringen sie dir auch näher, warum ich es wie Hengameh Yaghoobifarah sehe und lieber Feministischer Kampftag sage.

7 richtig kluge Videos zum Weltfrauentag 2022

1. Internationaler Frauentag am 8. März: Das steckt dahinter

Berlin ist das erste deutsche Bundesland, das den Internationalen Frauentag am 8. März zum offiziellen Feiertag ernannt hat. Aber das ist längst nicht alles, was es über diesen Tag der Gleichberechtigung und Stärkung der Frauenrechte zu erklären gibt. Sieh selbst in diesem Video vom Kanal simpleshow – selbstverständlich gesprochen von einer Frau.

2. Hätten Sie’s gewusst? Fragen am Internationalen Frauentag

Noch bis vor gar nicht allzu langer Zeit durften Frauen in Deutschland ohne die Erlaubnis ihres Mannes weder arbeiten, noch Auto fahren. Chancengleichheit ist nach wie vor nicht umfassend gegeben. Anne-Sophie Brändlin von der Deutschen Welle hat in Berlin einmal nachgefragt.

3. Zum Frauentag in Österreich: Welchen Tipp würden Sie Ihrem jüngeren Ich geben?

Am 8. März ist internationaler Frauentag. Die Stadt Graz, Österreich hat im Rahmen dessen, fünf Grazer Frauen gefragt, was sie rückblickend in ihrem Leben anders gemacht hätten.

4. Zum Frauentag in der Schweiz: Warum wir am Frauentag auch über Männer reden sollten…

Der internationale Frauentag ist eine gute Gelegenheit, um auch über Männer zu sprechen. Das lange gepflegte Ideal von Männlichkeit, das Stärke und Härte voraussetzt, ist längst nicht mehr gültig. Frauen wehren sich gegen die Ausprägungen dieser „toxischen Männlichkeit“ – mit immer mehr Erfolg. Das hilft auch den Männern. Über das Klischee des starken Mannes und seinen Wandel diskutieren in „Europa im Diskurs — Debating Europe 8 March 2020 at Burgtheater“: Kenan Güngör, Soziologe und Politikberater, think.difference Kathrin Röggla, Schriftstellerin, Prosa- und Theaterautorin Maria Windhager, Juristin, mit Schwerpunkt Medienrecht Paul Michael Zulehner, Theologe und Religionssoziologe Moderation: Petra Stuiber (DER STANDARD)

5. Zum Frauentag in Deutschland: Bundestagsdebatte zum Internationalen Frauentag

Bundestagsdebatte zum Internationalen Frauentag mit Reden von: Anne Spiegel (Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend), Mareike Lotte Wulf (CDU/CSU), Ariane Fäscher (SPD), Mariana Iris Harder-Kühnel (AfD), Nicole Bauer (FDP), Heidi Reichinnek (Die Linke), Ulle Schauws (B90/Grüne), Mechthild Heil (CDU/CSU), Erik von Malottki (SPD), Beatrix von Storch (AfD), Gyde Jensen (FDP), Yvonne Magwas (CDU/CSU), Sarah Lahrkamp (SPD), Dorothee Bär (CDU/CSU), Ulrike Bahr (SPD), Leni Breymaier (SPD).

6. Straßenumfrage: Was wünschen Männer Frauen zum Weltfrauentag?

Am 8. März ist Weltfrauentag. Der Standard hat am Reumannplatz und beim Museumsquartier in Wien Männer gefragt, was sie Frauen zum Weltfrauentag wünschen.

7. Du kannst alles sein

Jungglück sagt: „Heute bin ich mutig, morgen bin ich ängstlich, manchmal bin ich geduldig, oft auch impulsiv, ich fühle mich mächtig, bin aber auch verletzlich – ein Widerspruch? Wir finden nicht!“ Mit ihrer Kampagne wollen sie dich dazu anregen, dich selbst zu reflektieren und dir deine eigene Vielfältigkeit bewusst zu machen. Für mehr Informationen zu unserer Spendenaktion und Kampagne zum Weltfrauentag 2022: https://junglueck.de/pages/weltfrauentag

Sinah Vonderweiden

Sinah Vonderweiden

Sinah Vonderweiden ist Kulturjournalistin und kennt sich auch im Marketing aus. Die „Hamburger Deern“ hat sich auf eine lebensnahe Arbeitsweise im Kultursektor spezialisiert. Sie ist stets auf der Suche nach Wegen und Möglichkeiten, Kulturressorts, Websites und Social Media mit lebendigen und informativen Inhalten zu füllen. Ihre Top-Themen: Kultur versteht sich – insbesondere Musik und Lifestyle, aber auch soziales Engagement, NGOs und Reisefeatures. Ihr Fokus: Positive Einblicke, informative Gespräche und gute Nachrichten.

Pin It on Pinterest

Share This